Kulturnetzwerk der Samtgemeinde Land Hadeln

Link verschicken   Drucken
 

Corona-Krise: Hilfspaket für Künstlerinnen und Künstler

27. 03. 2020

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für Künstlerinnen und Künstler abzufedern, wird Niedersachsen Künstlerinnen und Künstlern schnell und unbürokratisch helfen.

 

Die Landeshilfe für Künstlerinnen und Künstler basiert auf zwei Säulen.

Die erste Säule ist das Programm Liquiditätssicherung für kleine Unternehmen und läuft über eine Richtlinie aus dem Niedersächsischen Wirtschaftsministerium. Diese richtet sich ausdrücklich nicht nur an Kleinunternehmer, sondern auch an soloselbständige Künstler und Kulturschaffende sowie gewerblich tätige Unternehmen.

 

Die zweite Säule richtet sich explizit an Kultureinrichtungen, die nach derzeitigem Stand von der Bundesförderung nicht umfasst sind. Hier sind die kleinen Vereine und vergleichbare Einrichtungen im Blick, die sonst durch das Raster fallen würden.

 

Zuschüsse können für das erste Programm seit MIttwoch bei der NBank beantragt werden.

Die zweite Säule soll schnellstmöglich an den Start gehen.

Diese beiden Säulen ergänzen das von der Bundesregierung beschlossene Hilfspaket zur Bewältigung der Corona-Pandemie.

 

Das enorme Interesse führt leider dazu, dass das Kundenportal der NBank teilweise nicht erreichbar ist. Die NBank arbeitet bereits an einer Lösung und hat in der Zwischenzeit ein PDF-Merkblatt bereitgestellt, dass die einzelnen Schritte der Antragsstellung sowie die benötigten Dokumente erläutert.

 

Die Einzelheiten zum Bundespaket finden Sie hier.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Informationen zum Sofort-Hilfe Programm Niedersachsen

 

Das Programm Liquiditätssicherung für kleine Unternehmen richtet sich an gewerbliche Unternehmen und Angehörige freier Berufe in Betrieben mit bis zu 49 Beschäftigten.

 

Die Zuschüsse sind gestaffelt:

Bis  5  Beschäftigte:   3.000 Euro

Bis 10 Beschäftigte:   5.000 Euro

Bis 30 Beschäftigte: 10.000 Euro

Bis 49 Beschäftige:  20.000 Euro

 

Der Bund plant für Kleinstunternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten und Soloselbständige ebenfalls ein Zuschussprogramm, das eine Einmalzahlung von bis 9.000 Euro für drei Monate bei Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten und eine Einmalzahlung von bis 15.000 Euro für drei Monate für Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten vorsieht.

 

Nähere Informationen zu den Bundes-Soforthilfen für kleine Unternehmen, Soloselbständige und Freie Berufe finden Sie hier.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Weitere Informationen und Hilfe

 

Für aktuelle Fragen im Umgang mit bereits bewilligten Fördermitteln der Projekt- und Investitionsförderung des Landschaftsverband Stade e. V. stehen Ihnen die Ansprechpartner gern zur Verfügung:

Anette Stoltz: stoltz@landschaftsverband-stade.de oder Dr. Hans-Eckhard Dannenberg: dannenberg@landschaftsverband-stade.de (Tel. mobil: 0171-6211795)

 

Beratung und Unterstützung für Kulturakteure, also Kulturvereine, Initiativen und Einzelkünstlerinnen und Künstler aller Sparten in all den Fragen und Problemen, die sich aus der derzeitigen Situation ergeben, bietet auch die Regionalberatung Nord des Landesverbandes Soziokultur Niedersachsen.

Unter der unten angegeben Mailanschrift oder Telefonnummer erreichen Sie Dieter Hinrichs, der Sie gern unterstützt.  Das Büro ist täglich besetzt.

Tel. 0441-2489393 / hinrichs@soziokultur-niedersachsen.de

 

Musikland Niedersachsen bietet ab sofort eine Telefon-Sprechstunde für die professionelle Musikwelt Niedersachsens an, in der sie ein offenes Ohr für Fragen, Sorgen und Momentaufnahmen haben, die die derzeitige Situation hervorbringt.

Die Hotline ist Montag bis Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr zu erreichen.

Potentielle Expert*innen, die die Hotline mit ihrem Wissen unterstützen möchten (Rechtsanwält*innen, Steuerberater*innen, Musiklehrer*innen mit Faible für digitale Musik uvm.), melden sich bitte per Mail unter info@musikland-niedersachsen.de.